Donnerstag, 5. August 2010

Ein paar Küchenimpressionen...

Am Beispiel unserer Küche möchte ich heute mal zeigen, wie vielfältig (und günstig) die Herkunft von diversen Wohn- und Gebrauchsgegenständen in unserer Wohnung sein kann.




Die Zuckerdose stammt vom Flohmarkt am Kap Arkona auf Rügen; Apfelschälchen (für 30 Cent) und zweckentfremdeter Stiftehalter (ich glaube, das war ursprünglich mal eine Kaffeedose) von hier


Tisch ("Docksta" von Ikea) mal bei Ebay für 12 Euro ersteigert; Teppich von H&M Home, Stuhl von meinen Großeltern geerbt und mit Ikea-Stoff bezogen


Tellersammlung an der Wand: Eulenteller von Bodum, Blumenteller oben aus Schweden (der besten Freundin meiner Oma abgeluchst), Teller mit pinkem Blumenmuster von Habitat


selbstgenähter Brotkorb; Mikoto Messerblock (Schachlikspieße halten die Messer in einer lackierten Bambusschale) bei Pomeranza in Berlin gekauft; Küchenutensilienhalter von NanuNana


An der Wand: Silikon-Topfuntersetzer von Ontwerpwerk; Glasgefäß von Depot

Noch mehr Fotos unserer Wohnung (sozusagen die geballte Ladung) gibt es seit kurzem bei der solebich-Community zu sehen: Litenbjoern in Hamburg

Kommentare:

  1. Wow, ich finde Du hast echt ein Händchen dafür! (Und wann kommst Du und bringst ganz viel Schnickeldiwunderbarzeugs in meiner Küche unter? So dass es irgendwie nicht VOLL sondern STYLISH aussieht ;-))
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen