Donnerstag, 25. März 2010

die neue Wohnung - DIY Wandverkleidung

Könnt ihr euch noch an dieses sneak-peek-Foto der neuen Wohnung im alten Blog erinnern?
Abgebildet ist ein Teil des Wohnzimmers; nicht zu sehen ist der riesige Kleiderschrank, den wir von unseren Vormietern übernommen haben und der zum Streichen der Wände verschoben wurde (er steht jetzt wieder an der schmalen Stelle zwischen Schiebetür und offen stehender Tür links im Bild) .




Die Vormieter haben den Schrank als Raumteiler genutzt, um so einen begehbaren Kleiderschrank zu schaffen. Diese Idee haben wir übernommen (ich meine: ein begehbarer Kleiderschrank...!:-)). Die Rückwand hatten sie mit Gipskarton-Platten verdeckt, die sie leider beim Auszug mitgenommen haben.

Wir haben hin und her überlegt, wie wir die Rückwand verkleiden wollen. Geplant war eigentlich auch Gipskarton, den wir schwarz oder zumindest dunkelgrau streichen wollten (in diesem Stil - ich kann gar nicht genug davon bekommen).

Mein Mann hatte dann aber diese Idee:



Blockhüttenleisten, die wunderbar zu unserer Vorliebe für skandinavisches Design passen.

Wir fühlen uns jetzt ein bisschen wie in einer kanadischen Blockhütte/skandinavischen Sauna, aber sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden!





Kommentare:

  1. Ihr wart aber schon fleißig!
    Das kucke ich mir mal an.
    War schön gestern!
    Bis bald!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist aber eine schöne Wohnung. Da hat sich Tausch von B nach HH doch gelohnt. Oder? Hoffentlich gefällt es euch auch sonst. Danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass du zu mir gefunden hast. ;) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen