Samstag, 30. Juli 2011

Barcelona: ganz hin und weg bzw. einmal hin und jetzt wieder da

Weit aufgerissene Augen und ungläubiges Kopschütteln haben wir geerntet, als wir erzählten, dass unsere Sommerreise dieses Jahr mit Kind, Campingbus plus Anhänger (weil: Motorrad des Liebsten musste mit) nach Barcelona gehen sollte. In Zeiten von Billigfliegern scheint Fliegen ja gemeinhin näher zu liegen, wären da nicht

a) das Motorrad gewesen (s.o.) und

b) schönste Kindheitserinnerungen an lange Fahrten in den Süden (o.k., von der schlimmen, leider jählich wiederkehrenden Reiseübelkeit damals mal abgesehen) und

c) ebenfalls nur die besten Erinnerungen an Fahrten in den Urlaub mit besagtem Campingbus noch in der Zeit ohne Kind.

Und was soll ich sagen? Jeweils 20 Stunden Fahrtzeit später sind wir um die Erfahrung reicher: wenn man so einen pflegeleichten Viereinhalbjährigen hat wie wir und den Weg als Ziel erkennt, ist das alles durchaus machbar und mehr noch: so eine Fahrt kann richtig Spaß machen!

Diesen hatten wir dann auch vor Ort (auch wenn unsere Unterkunft außerhalb Barcelonas auf den Fotos mehr versprochen hatte, aber was soll`s?!), insgesamt zwei abwechslungsreiche und schöne Wochen Urlaub, die wir sehr genossen haben.

Aber nun langsam der Reihe nach:

An sich kein besonders großer Fan des Modernisme, musste ich mir natürlich trotzdem unbedingt das quasi-Lebenswerk Gaudis, die Sagrada Familia, auch von innen ansehen:



Zu Fuß unterwegs in der Altstadt, dem Barri Gotic (einschließlich der äußerst schwierigen Frage: "Was wählt man nur aus all den Köstlichkeiten aus?")



Dies übrigens in der zweiten Urlaubshälfte mit einer meiner Schwestern (die Füße, die ihr da seht, waren nach den Stadtspaziergängen ganz schön platt, das könnt ihr glauben! Zum Glück gab es auch ausreichend Tage am Strand von Sant Pol de Mar)


Außerdem haben wir all unseren Mut zusammengenommen und sind mit dem Transbordador Aeri über den Hafen und auf den Montjuic gefahren...


... und haben von dort die herrliche Aussicht über die Stadt genossen


Dieses Mal ausgelassen: eine Fahrt mit dem Teleferic de Montjuic zum Kastell - also mindestens 1 Grund, um bald mal wieder hin zu fahren, nach Barcelona!


Kommentare:

  1. Schön, dass ihr wieder da seid. Und was für tolle Fotos du mitgebracht hast. In Barcelona war ich das letzte mal in echt mit der Schule (ewig her) und in unecht mit Vicky Cristina Barcelona (vorletzte Woche im Fernsehen). Eure Sandalen sind der Hit. Und der Litenbjörn hat Großartiges geleistet (ich habe in meiner Kindheit die langen Fahrten, z.B nach Apulien, nicht so gerne gemocht (vorsichtig ausgedrückt)). Aber als wir dann dort waren, hat es mir natürlich doch gefallen ;-) Liebe Grüße, liebe Alla! Julia

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Inspirationen, die Lust auf einen Besuch in Barcelona machen. Ich war dort bisher auch nur mit Vicky und Christina ;-)! Viele Grüße!

    AntwortenLöschen