Sonntag, 7. März 2010

... und ab jetzt aus Hamburg

Das Abenteuer "Wohnen im Grünen" hat begonnen.

Vor gar nicht mal allzu langer Zeit (2 Wochen) dachte ich noch: "Wie kann man nur so blöd sein und vom Prenzlauer Berg an den (Hamburger) Stadtrand ziehen?!?!"

Geradezu verzweifelt war ich, wollte mich mit Händen und Füßen wehren und fürchtete, diese Entscheidung aufs Schlimmste zu bereuen.

Nach 13 Tagen in der neuen Umgebung kann ich sagen: "So schlimm ist es gar nicht."

Das ist übrigens der Blick aus dem Kinderzimmer:



Damit kann ich leben. :-)


Die Blechhütte rechts im Bild ist nicht etwa eine mobile Toilette (wie man auch zu den Dixie-Klos sagt - weiß ich aus einem der vielen Baustellen-Bücher, die wir besitzen), sondern unser Fahrradhäuschen. Ein Gartenhaus im hellgrau-weißen Schwedenlook gibt es auch noch... Was für ein Luxus.

Kommentare:

  1. Alla! Schön von Dir zu hören und willkommen in Hamburg! Scheint als ob unsere Berliner Bloggerinnen allesamt die Vorteile des Hamburger "Landlebens" vor mir entdecken ;) Ich freue mich schon auf weitere Berichte und wünsche Dir einen wirklich schönen Einstand!
    Lieben Gruß,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alla,

    schön, dass du dich langsam einlebst. Zeig mal Bilder von deiner neuen Wohnung.
    Liebe Grüße Ola

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen in HAMBURG!!WIr sind auch vor kurzem nach Hamburg gezogen und es nicht bereut!!!Wünsch euch dass ihr euch schnell einlebt!!Schöner Blog übrigens also der andere ;O))

    Grüße
    JO

    AntwortenLöschen